• 04236 - 9312 - 0

Abschlüsse an der Oberschule

Nach dem 9. Schuljahrgang kann der Hauptschulabschluss erworben werden.

Nach dem 10. Schuljahrgang können folgende Abschlüsse erworben werden:

  • Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10;
  • Sekundarabschluss I - Realschulabschluss;
  • Erweiterter Sekundarabschluss I

Nähere Informationen erhalten Sie bei unserem jährlich stattfindenden Informationsabend für die Jahrgänge 8 - 10. Der Termin wird rechtzeitig mittels eines Informationsanschreibens über die Schüler*innen bekannt gegeben.

Voraussetzungen für den Erwerb der Abschlüsse

Den Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss erwirbt, wer die Mindestanforderungen in allen Pflichtfächern und in den Wahlpflichtfächern erfüllt hat.

Den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss erwirbt, wer über die Voraussetzungen für den Erwerb des Sekundarabschlusses I - Hauptschulabschluss hinaus ausreichende Leistungen in einem Fach mit Fachleistungsdifferenzierung in einem Kurs auf erhöhter Anspruchsebene (E-Kurs) und im Durchschnitt befriedigende Leistungen in allen Pflichtfächern und Wahlpflichtkursen erbracht hat.

Den Sek I - Erweiterten Sekundarabschluss I erwirbt, wer über die Voraussetzungen für den Erwerb des Sekundarabschlusses I - Realschulabschluss hinaus gute Leistungen in einem Fach mit Fachleistungsdifferenzierung in einem E-Kurs und befriedigende Leistungen in einem anderen E-Kurs und im Durchschnitt gute Leistungen in allen Pflichtfächern und Wahlpflichtkursen erbracht hat.

Regelungen zu den Abschlussprüfungen 2021 im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Die wichtigsten Regeln:

Zusätzlich zu den bereits veröffentlichten Haupt-und Nachschreibterminen der schriftlichen Abschlussprüfungen stehen zusätzliche Nachschreibtermine zur Verfügung. Diese Termine sind im Kalendermodul von Iserv eingetragen und werden den Schüler*innen durch die Fach- und Klassenlehrkräfte mitgeteilt.

Für die mündliche Abschlussprüfung im Fach Englisch und die mündlichen Prüfungsfächer stehen erweiterte Zeitfenster zur Verfügung, die bei Bedarf genutzt werden können und rechtzeitig mitgeteilt werden.

Ist ein Termin der Abschlussprüfung von einer Schulschließung betroffen, wird der jeweilige nächste Nachschreibtermin genutzt. Das gilt auch für Schüler*innen, die aufgrund einer Quarantäne gemäß Szenario C nicht an der Abschlussprüfung teilnehmen können.

Wurden im Schuljahr 20-21 mindestens sechs Schulwochen Unterricht unter den Bedingungen der Szenarien B und C erteilt, können schulische dezentrale Prüfungsarbeiten in einzelnen Fächern geschrieben werden. Das gilt auch für Schüler*innen, die aufgrund einer attestierten Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe mindestens sechs Wochen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen konnten. Die Entscheidung trifft die Prüfungskommission der Schule.

Schüler*innen mit einer ärztlichen Bescheinigung über ihre Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe nehmen an den Abschlussprüfungen unter Einhaltung der Hygienehinweise des Kultusministeriums vom 17.04.2020 teil.

Am Freitag, den 11.6.2020 endet der Präsenzunterricht für Schüler*innen, die mit Erwerb eines Abschlusses nach Schuljahrgang 9 die Schule verlassen und für alle Schüler*innen des Abschlussjahrgangs 10.

Der vorgesehene Termin der Schulentlassung mit Übergabe der Zeugnisse bleibt bestehen.